Die perfekte Ausstattung für dein Homeoffice

Die perfekte Ausstattung für dein Homeoffice

Durch das Coronavirus hat das Thema Homeoffice eine ganz Relevanz bekommen. Die Arbeit von zuhause aus bedeutet für viele von uns eine enorme Umstellung. Gleichzeitig bringt sie viele Vorteile mit sich und wird sich wohl auch nach dem ende der Pandemie etablieren. 

Doch wie kann man sich das Homeoffice perfekt einrichten für ein gesundes und produktives Arbeiten? Diese Frage haben auch wir uns gestellt und deshalb unsere Top 5 Tipps für euch zusammengestellt.

1. Wähle deinen Arbeitsplatz sinnvoll!

Wähle deinen Arbeitsplatz in deiner Wohnung so, dass du im besten Fall nur zum arbeiten dort bist. Das hilft Privates von Beruflichem auch zuhause gut zu trennen und trägt dazu bei, dass du nach getaner Arbeit besser abschalten kannst. Nicht jeder hat ein Arbeitszimmer - das muss auch gar nicht sein - aber ein Schreibtisch für die Arbeit ist auf jeden Fall ein must-have!

2. Halte Ordnung an deinem Arbeitsplatz!

Es soll Menschen geben, die im "kreativen Chaos" am besten arbeiten. Das kann aber schnell zur Folge haben, dass man Unterlagen und Arbeitsutensilien nicht mehr findet und mehr Zeit mit der Suche als mit Arbeiten verbringt.
Um effizient und vor allem auch konzentriert zu arbeiten empfehlen wir dir also stets die Ordnung zu behalten.
Dazu eignet sich ein Regal neben dem Arbeitsplatz hervorragend. So kannst du deinen Schreibtisch frei halten und hast trotzdem alles, was du brauchst griffbereit. 

3. Lege feste Arbeitszeiten fest!

Am ersten Meeting im Bett teilnehmen? Beim Mittagessen noch an der Präsentation arbeiten? Die Versuchung ist groß, wenn der Arbeitsplatz nur wenige Schritte entfernt ist. Trotzdem ist es sehr ratsam, feste Zeiten abzustimmen und diese auch einzuhalten. Dabei darfst du die Pausen aber nicht vergessen! Ein fester Plan schafft Struktur und hilft dabei, die Arbeit besser von der Freizeit zu trennen. 

4. Schaffe Ausgleich!

Im Homeoffice ist es noch wichtiger als bei der Arbeit im Büro nach Feierabend einen Ausgleich zu schaffen. Ein Spaziergang ist schon gut, um einfach mal rauszukommen und sich etwas zu bewegen. Jegliche Art von Sport ist natürlich noch besser und ein perfekter Ausgleich zum Arbeitsalltag am Schreibtisch. 
Nachdem man sich ausgepowert hat, ist es dann auch vollkommen okay, es sich auf der Couch gemütlich zu machen und beispielsweise zu lesen. Das ist ein super mentaler Ausgleich und Entspannung pur! 

 

5. Wähle das richtige Outfit!

Kleider machen Leute. Auch wenn das vielleicht erstmal etwas komisch klingt, gilt das auch für die Arbeit im Homeoffice. Zu Beginn macht es vielleicht noch Spaß im Schlafanzug zu arbeiten, auf Dauer würden wir das aber nicht empfehlen.
Ein Anzug ist natürlich auch übertrieben aber unser Tipp ist, dich so anzuziehen, wie du es sonst auch machen würdest. Das bringt dich mental in eine produktive Arbeitsatmosphäre und sorgt für Selbstbewusstsein.


Hinterlasse uns einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen